Bonnair stationiert Langstreckenjets in Icona

Die Eröffnung des Terminals 1 am BNJ soll sich noch weiter verzögern. Die Unternehmensführung entschied sich daher zwei Langstreckenjets des Typs Boeing B747-400 in Icona zu stationieren. Angeboten werden 6 wöchentliche Flüge von Icona zur südkoreanischen Metropole Seoul. Voraussichtlich 2018 soll die Route dann um den ersten Streckenabschnitt Bonn - Icona ergänzt werden. 

Besonders vorteilhaft für Fluggäste der Bonnair: Die in in Icona ansässige Air Icona unterhält eine Lounge am dortigen Flughafen, zu der Business und First Class Passagiere innerhalb des UniQ-Verbandes Zutritt erhalten.

Einen "großen Erfolg" für Bonnair und die UniQ-Partnerschaft zwischen Bonn und Icona nannte Patrick Lang  (CEO - Bonnair) diesen Annäherungsschritt der beiden Standorte.

Die Boeing 747-400 mit der Kennung D-ANOM kommt mit einer modernen 4-Klassen Bestuhlung daher. Die zweite Maschine dieses Typs soll gegen Ende des Jahres an Bonnair übergeben werden.